Donnerstag, 12. Dezember 2019
Notruf: 112
GG2 - Betriebsst. auf Gewässer / Gasgeruch
Einsatzart: GG2 - Betriebsst. auf Gewässer / Gasgeruch
Kurzbericht: Auslaufender Diesel
Einsatzort: Bahnstrecke Kusel Altenglan
Alarmierung: Alarmierung per Funkmelderalarm
am Montag, 25.03.2019, um 22:44 Uhr
Einsatzdauer: 3 Std. 17 Min.
Mannschaftsstärke: 14
Einsatzführer: U.Emrich - L.Hoffmann
Einsatzleiter: M. Jung
Organisationen: Feuerwehr Kusel
Polizei Kusel
Bürgermeister
Gefahrstoffzug Landkreis Kusel
Notfallmanager Bahn
eingesetzte Kräfte: Einsatzfahrzeuge:
ELW 1 (Feuerwehr Kusel)     HLF 16/12 (Feuerwehr Kusel)     MTF-L (Feuerwehr Kusel)     GW-G2 (GSZ) (Feuerwehr Konken)   MZF 2 (GSZ) (Feuerwehr Konken)   Streifenwagen (Polizei Kusel)   Altenglan 19 (Feuerwehr Altenglan)   Altenglan 46 (Feuerwehr Altenglan)   Altenglan 11 (Feuerwehr Altenglan)   Waldmohr 19 (Feuerwehr Waldmohr)   Dekon-P (GSZ) (Feuerwehr Schönenberg-Kübelberg)  
Einsatzbericht:

Die FF Kusel und der Gefahrstoffzug (Teileinheit) wurden zu auslaufenden Betriebsstoffe aus einem Triebwagen der Bahn alarmiert. Bei eintreffen der Feuerwehren stellte sich heraus das ca.4000 l Dieselkraftstoff aus einem defekten Tank eines Triebwagens der Deutschen Bahn auslief. Die Dieselspur führte vom Rammelsbacher Bahnhof bis höhe des Sportheimes in Altenglan. der rest aus dem Tank konnte durch den Gefahrstoffzug des LK Kusel umgepumt werden.

 

Einsatzfotos:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.